CHRONIK

Das Billard Spiel hatte in Ebenthal eine jahrzehntelange Tradition. Der ehemals im Gasthaus Panzer, Schierl, Musil,Strohmayer, Aschbacher stehende Carambol Tisch war für Generationen von Ebenthalern ein, oft auch nächtelanger Zeitvertreib. So manche heiße "Saupartie", Tatzerlpartie" oder das freie Carambolspiel stand im  Mitttelpunkt der Unterhaltung.

Als in den 70er Jahren der Billardtisch, der angeblich ursprünglich im Schloss Ebenthal stand, im Gasthaus keinen Platz mehr hatte, war das für viele ein herber Verlust.

In den folgenden Jahren und Jahrzehnten wurde von den damaligen Billardspielern immer wieder wehmütig  an  diese Zeiten erinnert. Ein kurzfristig von einer Gruppe von Ebenthalern angekaufter Tisch   verschwand  nach  einiger Zeit wieder spurlos und so blieb es bei der Erinnerung. Erst im Oktober 2013   hat Günter  Wallner  gemeinsam mit Erich Brodmann, Wolfgang Ritter und Mag.Reinhold Kling den Grundstein und die Weichen für  die Gründung eines Billardclubs gelegt. Ein gemeinnütziger Verein wurde gegründet und die  Anschaffung  eines Carambol Turniertisches in die Wege geleitet. Das größte Problem war, einen  geeigneten Raum als  Clublokal zu finden. Letztendlich war es möglich, dass im Gemeindeamt der bislang ungenutzte Raum neben dem Gemeinderatssitzungssaal benutzt werden konnte. Mit großem Elan ging man an die Sache - man konnte bald einige Mitglieder gewinnen und so die Basis für  den  Kauf des Billardtisches legen.  Von den genannten Gründungsmitgliedern war insbesondere das fachliche Know  How des gebürtigen Ebenthalers, Reinhold Kling, der seine ersten Gehversuche beim Billardspiel in seiner Heimatgemeinde machte, eine große Hilfestellung, die er auch noch durch einen namhaften Finanzierungsbeitrag untermauerte.

Am Samstag, dem 19.04.2014 war es soweit - der langersehnte Caramboltisch wurde von der Firma Weingartner, Wien angekauft und geliefert. Mit tatkräftiger Unterstützung einiger Ebenthaler wurde der Tisch mit der ca 350 kg schweren Granitplatte in den 1. Stock getragen und aufgestell. Der Spielbetrieb wurde sofort aufgenommen.

Auch von der spielerischen Seite her gesehen ist Mag. Kling das sportliche Aushängeschild unseres Vereines. Schon von seiner Studienzeit an bis zum heutigen Tag ist das Billardspiel seine große Leidenschaft. Der 1.Mariahilfer Billardklub wurde für ihn die sportliche Heimstätte. Unzählige Vereinstitel, nationale und internationale Siege, die 8-fache Erringung des österreichischen Meistertitels im Einbandspiel sowie österreichische Meistertitel in der Mannschaft, sind seine sportliche Visitenkarte.

Als nächster Schritt wurde das Clublokal adaptiert, alle für einen Clubbetrieb erforderlichen Dinge angekauft und neue Mitglieder angeworben. Da der Wunsch und die Nachfrage nach einem Pool Billardtisch immer häufiger kam, konnten wir im Sommer 2014 einen fast neuwertigen Tisch kostengünstig erwerben.

Im Dezember 2014 zählt der BCE 25 Mitglieder, davon 2 unterstützende Mitglieder.

                                                                                                 Günter Wallner, Dezember 2014

 

 

JAHRESWECHSEL 2014/2015

Nur noch wenige Stunden und das Jahr 2014 ist Vergangenheit. Für uns, dem BCE war es das Gründungsjahr unseres Vereines. Die Highlights des Jahres waren, nachdem das Clublokal "mit allem was dazugehört" voll ausgestattet werden konnte, doch einige!

Mit dem "Tag der offenen Tür" am 25.10.2015 konnten wir mit etwas Stolz den Clubraum der Ebenthaler Bevölkerung präsentieren. An die 60 Personen sind unserer Einladung gefolgt und erlebten mit uns gemeinsam einen vergnüglichen Nachmittag und Abend.

Dies war auch der Anstoß und Auslöser dafür, dass wir jeden 1. Freitag im Monat für die am Billardspiel interessierte Bevölkerung einen "Publikumsspieltag" eingerichtet haben.

Mit unserem Vereinslogo, dass wir selbst entworfen haben, wollen wir in der Öffentlichkeit aber auch clubintern unverwechselbar und präsent sein -  wir haben uns damit ein "Gesicht" gegeben.

Auf unsere Homepage sind wir ganz besonders stolz, auch wenn noch ein paar Kinderkrankheiten behoben werden müssen.

Der Abschluss war unsere gemeinsame Weihnachtsfeier am 20.12.2014 im Lokal unseres Mitgliedes Anton Kloiber an der 28 Personen teilnahmen.  Ich glaube, es hat alles gepasst!

Das Jahr 2015 wird für uns alle im BCE ein entscheidendes und wichtiges Jahr - im Focus und prioritär an erster Stelle steht eine für den BCE tragfähige und langfristige Lösung das Mietverhältnis den Clubraum betreffend mit unserer Gemeinde.

Mit den Ranglistenspielen, die 2015 starten,  wollen wir den Spielbetrieb intensivieren, die Spielstärke hoffentlich verbessern und die Zusammengehörigkeit fördern.

Bedanken möchte ich mich bei allen, die sich egal in welcher Weise in unseren Club eingebracht haben und damit erst diese Entwicklung ermöglichten!!! Nur gemeinsam können wir etwas bewegen und bewirken.

Ein gesundes und erfolgreiches Jahr verbunden mit vielen spannenden Partien und möglichst vielen Carambolagen am Spieltisch wünscht Euch

Günter Wallner

31.12.2014 

 

    

 

 

 

    

 

Webdesign by christoph.veit